Über mich

Ich bin seit 1998 examinierte Hebamme und habe seitdem vorrangig als freiberufliche Hebamme in Hamburg (Altona+S.Pauli) gearbeitet, zudem fast sieben Jahre im Kreißsaal des Marienkrankenhauses Hamburg.

Obwohl ich die Hebammenausbildung auch gerne in Hannover gemacht hätte, lockte mich der Ausbildungsplatz an der Frauenklinik Finkenau 1995 von Hannover nach Hamburg.

Dort traf ich meine Hamburger Liebe, bekam zwei Töchter und wurde in Hamburg seßhaft.

Gleich nach der Ausbildung arbeitete ich für einige Monate in der Hamburger Partnerstadt León/Nicaragua zum einen in der dortigen Klinik als auch zusammen mit der "Clínica móvil", welche die Landbevölkerung betreut.

Von 2001-2007 war ich dann zusätzlich zu der freiberuflichen Arbeit angestellte Hebamme im Kreißsaal des Marienkrankenhauses.

Seit 2002 habe ich mit dem Familienhebammenprojekt "ADEBAR" kooperiert, um gute Hebammenbetreuung für Frauen aller sozialen + kulturellen Schichten zu gewährleisten.

Seit 2007 arbeite ich wieder komplett freiberuflich und hatte mit meiner Kollegin Annabelle Merkord einen Hebammenraum in einer Altonaer Frauenarztpraxis angemietet und mich auf den Bereich Schwangerenvorsorge/Beratung/Kurse und die Wochenbettbetreuung spezialisiert. Zudem haben die Familienhebammen von "ADEBAR" in unserem Raum kostenlose und unkomplizierte Sozialberatung für Schwangere anbieten können. 

Juni 2011 haben wir aus familiären Gründen beschlossen, wieder nach Hannover zu ziehen. 

Ich freue mich schon sehr darauf, ab jetzt für Sie in meiner alten Heimat da zu sein!

 

Fortbildungen

Ich berate und betreue Sie auf der Grundlage der aktuellen Forschungsstände. Ich bilde mich regelmäßig fort und erfülle die Fortbildungsempfehlungen des Hamburger Hebammenverbandes. Zudem habe ich Zertifikate in folgenden Bereichen erworben:

*Beckenboden- und Inkontinenztraining

*Homöopathie

Ich kann Betreuungen in englischer und spanischer Sprache anbieten.

Ab dem Wintersemester 2011/2012 werde ich außerdem im 4. Semester das Studium "Bachelor of Sc. in Midwifery" beginnen, um meine langjährige Berufspraxis auch theoretisch zu fundieren.